Irrgarten im Maisfeld in Lochhausen (5c)

Zum Jahresabschluss irrten die SchülerInnen der Klasse 5c durchs Maisfeld in Lochhausen. Glücklicherweise fanden alle wieder den Ausgang und konnten sich im Beerencafé stärken und sich schon wieder auf den Heuballen austoben. Toll, dass auch einige Eltern mitgekommen sind! 🙂

Let’s go!

Wie war das damals bei den Römern? – Museum FFB


Am 15.07.19 marschierte die Klasse 5c mit ihren Lehrern Frau Brandl und Herr Günther zum Stadtmuseum Fürstenfeldbruck am schönen Kloster. Zunächst erfuhren sie, wo sich die Römer zur damaligen Zeit aufhielten – meist direkt an den Flüssen (wie eben auch an der Amper), da dort am besten Handel betrieben werden konnte. In Schaukästen zeigte Frau Peyser-Kreis diverse Gegenstände aus der Römerzeit, zum Beispiel Schmuck, Gefäße und Grabbeigaben. Danach durften die Kinder eine „Fischsuppe“ probieren, denn damals wurde mit einer salzigen Mischung Essen „haltbarer“ gemacht. Diese „Brühe“ traf bei den Schülern nicht jedermanns Geschmack. Es wurde auch berichtet, dass „gefüllte Mäuse“ als Delikatesse galten – für uns unvorstellbar. Anschließend warfen sich ein Mädchen und ein Junge in fürstliche Gewänder und alle erfuhren, dass männliche Namen auf -us und weibliche auf -a endeten. Dies war wichtig zu wissen, um die persönliche, römische Münze mit Portrait und Namen im Anschluss richtig mit Wachs in eine Tonschale gießen zu können. Die Kunst war es, den Namen zunächst spiegelverkehrt einzugravieren, um am Ende keine Fehlprägung zu erhalten.

witzig… oder nicht?

Über Geschmack und Humor lässt sich bekanntlich streiten, deshalb

eine „Scherzfrage“? Was meint Ihr dazu?

Was ist grün und rot?

Vorschläge aus der Klasse 5c:

  • Ampel
  • eine Gurke, die sich als Tomate verkleidet hat
  • eine Gurke im Weihnachtsmannkostüm
  • ein Tannenbaum mit roten Glocken
  • ein blauer Fleck
  • Mario und Luigi

Hast du noch eine andere Idee…? Die richtige Lösung war noch nicht dabei…

-> Lösung: Ein Frosch im Mixer

witzig oder nicht? Auf jeden Fall ‚brutal’…

„Rette die Bienen“ mit UNS!

Weltbienentag am 20.05.19

Am 20.05.19 besuchten uns die Klassenelternsprecherinnen Frau Grüner und Frau Ostermeier und brachten zwei tolle Überraschungen mit:

  1. Honig
  2. Samen für Wildblumen.

Warum? Um aufmerksam zu machen, wofür wir UNBEDINGT die Bienen brauchen!

Zur Auswahl standen 3 verschiedene Honigsorten aus Deutschland. Dieses leckere Lebensmittel verdanken wir einzig und alleine den Bienen :-).

Jeder durfte sich ein Brötchen mit seinem Lieblingshonig beschmieren und dann verschmausen.

Um die Herstellung des „flüssigen Goldes“ noch besser zu verstehen, sahen wir uns ein Video der fleißigen Wabenbauerinnen an.

Die Bienen, die ja aktuell durch das Volksbegehren in aller Munde sind, wollen wir erhalten. Dazu überreichten uns die Klassenelternsprecherinnen Samen für Wildblumen, die wir nun nur noch aussäen müssen. Einen geeigneten Platz finden wir sicher auch auf unserem Schulgelände.

Es wäre kaum vorstellbar, die Blüten per Hand – wie teilweise in China – zu bestäuben. Diese kaum zu glaubende Situation demonstrierte Herr Günther in einem weiteren Video.

Tagblatt FFB, 07.06.2019

Ich schenk Dir eine Geschichte!

Eine magische Buchhandlung – „ein geheimer Kontinent“

ein Bericht von Timo Hiller und Leonie Grüner aus der Klasse 5c

Wir, die Klasse 5c, machten am Dienstag, den 14.05.2019, einen spannenden Ausflug zur Buchhandlung Lichtblick.

Ziel war es, das Buch „Der geheime Kontinent“ von THiLO, welches zum Welttag des Buches 2019 erschienen ist, abzuholen.

Als wir den Laden betraten, empfingen uns die sympathischen Angestellten Frau Schröder und Frau Stümpfl. Unsere Fragen beantworteten sie ausführlich. Anschließend durften wir uns etwas umschauen. Neben den Büchern gab es u.a. Duftöle, Edelsteine und CDs zu entdecken.

Zum Abschluss erhielten wir unsere neue Lektüre und fingen sogleich an, darin zu schmökern – aufregend und geheimnisvoll!